Das französische Großhandelsunternehmen Carrefour eröffnet Clean-Beauty-Store in Paris

Am 2. Oktober präsentierte der französische Supermarktriese Carrefour – das zweitgrößte Einzelhandelsunternehmen Europas – seinen neuesten Coup: Im angesagten Künstlerviertel Le Marais in Paris eröffneten die Türen des neuen Clean-Beauty-Stores Sources auf 215 m², das gemeinsam mit der Agentur W erdacht wurde. Damit will die Einzelhandelskette eigenen Aussagen zufolge stärker auf die Bedürfnisse und Nachfrage der Kundschaft eingehen, die sich nachhaltigere und transparentere Pflegeprodukte wünscht.

Dafür verzichtet man im Sortiment auf 75 kontroverse Inhaltsstoffe. Die „saubersten“ Produkte sind im Store mit blauen Etiketten gekennzeichnet, während die Lieblingsauswahl des Personals Rot markiert ist. Von Babypflege über dekorative Kosmetik bis Nahrungsergänzungsmittel – ganze 3400 Produkte sind im Sources in der Rue Sainte-Croix de la Bretonnerie zu finden. „Es gibt eine grundsätzliche Besorgnis um das, was wir essen und auch, was wir auf unsere Haut tun. Nach dem Preis ist dies der zweite Aspekt, auf den Konsumenten achten. Nun haben wir etwas eröffnet, das es so noch nicht gab. Das Ziel von Sources ist es, den Menschen ein gutes, sicheres Gefühl zu geben“, erklärt Pascal Clouzard, leitender Direktor Frankreich, gegenüber Cbnews.

 

Das Labor für Brands von Morgen

Neben einem vielfältigen, cleanen Sortiment zu fairen Preisen, will Sources als Labor für die Brands von Morgen fungieren indem es für die Masse noch unbekannte Labels einer großen Kundschaft präsentiert. Zur Erinnerung: Der Store liegt in einem der meistfrequentierten Viertel von Paris – ein Hot-Spot unter Touristen. Dafür können sich kleine Indie-Labels online bewerben. 40 Prozent der Marken im Sources gab es bisher im Supermarkt bei Carrefour noch nicht. Noch ein Vorteil: Der Laden hat sogar sonntags geöffnet.

 

Hero Pic via CB News