Deal Flow: Die Top 4 M&As im Juni

Gleich mehrere M&As haben im Juni für Aufmerksamkeit gesorgt. Erfolgreiche Indie Beauty Brands werden verkauft oder erhalten Investitionen von Coty, L’Oréal und Co. – Beauty Independent berichtet hier über die wichtigsten 4 Deal Flows des Monats.

#1 Coty investiert erneut in den Kardashian-Jenner-Klan

Die Breaking News des Monats gleich zu Beginn: Erst gestern wurde bekannt gegeben, dass Coty Inc. eine Minderheitsbeteiligung an KKW Beauty, dem Kosmetikunternehmen von Reality Star Kim Kardashian West, erworben hat. 20 Prozent des Beauty-Imperiums gehören fortan dem 1904 gegründeten Konzern für eine Summe in Höhe von 200 Millionen US-Dollar. KKW Beauty produziert sowohl dekorative Kosmetik als auch Parfüm.

Die News kommt zwar wenig überraschend – Berichten zufolge seien Coty Inc. und KKW Beauty bereits seit einiger Zeit im Gespräch über eine mögliche Partnerschaft gewesen – doch die Verhandlungen sind wohl schneller verlaufen, als gedacht. Ein weiteres Indiz für eine mögliche Akquisition lieferte zudem die Anklage von Seed Beauty gegenüber KKW Beauty vor einer Woche. Der Hersteller hatte der Beauty- und Parfümmarke vorgeworfen, Betriebsgeheimnisse und Business-Praktiken an Dritte weiterzugeben.

Damit investiert Coty Inc. bereits zum zweiten Mal in eine Marke einer der wohl bekanntesten Familien der USA. Im November 2019 ging der Konzern einen Rekord-Deal mit Kylie Cosmetics und Kylie Skin ein – den Beauty-Marken von Kylie Jenner, der jüngeren Halbschwester von Kim Kardashian West – und erwarb eine Mehrheitsanteil von 51 Prozent in Höhe von 600 Millionen US-Dollar.

Bei der jüngsten Beteiligung geht es um eine Lizenzdeal, und das auch für Produktkategorien, die KKW Beauty bisher noch nicht abdeckt: Hautpflege, Personal Care, Haar- und Nagelpflege. Laut Financial Times besteht für Coty Inc. zudem zukünftig die Option, sich ein Mehrheitsanteil an KKW Beauty zu sichern.

#2 Grove Collaborative & Sundaily: Wer nicht fragt, der nicht gewinnt

Dieser Devise folgte Chris Tolles, Co-Gründer der Ingestibles Brand Sundaily, nachdem er eine Verkaufsanfrage eines Retailers erhielt und ihm daraufhin die Idee kam, dass es bestimmt noch weitere Interessenten an seiner Brand geben müsste. Unter den 150 potenziellen Erwerbern, die Tolles anschrieb, antworteten ihm 30, sieben bis acht zeigten seriöse Absichten und von diesen wiederum reichten drei Angebote ein.

Die Wahl fiel schlussendlich auf Grove Collaborative, ein E-Tailer für natürliche und ökofreundliche Heim- und Personal Care-Produkte. Sundaily ist die vierte Akquisition des B-Corp-zertifizierten Unternehmens. Die Verkaufssumme wurde nicht öffentlich offengelegt. Neben der neu akquirierten Vitamin-Marke erwarb Grove Collaborative zudem Natural Sustain, eine Brand für Sexual Wellness und Periodenprodukte; Rooted Beauty, einem naturnahen Hautpflege-Label sowie die Tech-Firma Darby Smart. Im Oktober 2019 launchte der Onlinehändler die Clean Beauty-Plattform Roven.

Sundailys Supplement-Gummibärchen-Sortiment beinhaltet zwei Produkte, The Base Layer zur Prävention und The Back Up zur Regeneration. Die Verkaufszahlen von 2018 auf 2019 stiegen um 100 Prozent. Bei der Übernahme von Grove Collaborative war die Brand laut eigenen Angaben noch nicht profitabel.

Sundaily ist die vierte Akquisition des öko-freundlichen E-Tailers Gove Collaborative.
#3 L’Oréal setzt auf Naturkosmetik mit langer Tradition

Der französische Großkonzern gab den Erwerb von Thayers Natural Remedies bekannt und erweitert sein Portfolio in der Kategorie Naturkosmetik. Die US-Amerikanische Traditionsmarke produziert natürliche „Hausmittelchen“ und wurde vorrangig für ihre Toner und Astringente mit Witch Hazel, also Hamamelis, berühmt. Die Marke wurde bereits 1847 von Dr. Henry Thayer gegründet und generierte letztes Jahr Verkaufszahlen in Höhe von 44 Millionen US-Dollar.

Thayers Natural Remedies wird fortan in der Consumer Products Division von L’Oréal eingegliedert – die größte Division des Konzerns – neben Marken wie Garnier, NYX Professional Makeup, Essie oder auch L’Oréal Paris.

#4 Cosway akquiriert Haircare-Brand ColorProof

Cosway Co., Hersteller von Beauty- und Personal-Care-Produkten, kauft „Color Care Authority“ Colorproof. Die Brand, die 2012 von Jim Markham gegründet wurde, spezialisiert sich auf Produkte für farbbehandeltes Haar. Star-Friseur Markham steckt ebenfalls hinter der Marke PureOlogy, die 2007 von L’Oréal gekauft wurde.

Cosway ist seit mehreren Jahren Investor bei ColorProof. Der Hersteller will zukünftig das Produktportfolio des Labels weiterentwickeln.