Hautpflegeprodukte, Nahrungsergänzung & Face Yoga: Die französische Brand Holidermie geht schöne Haut ganzheitlich an

Viele Reisen, wenig Schlaf und damit jede Menge oxidativer Stress: Die ehemalige langjährige Moderedakteurin der Vogue Paris, Mélanie Huynh, versteht ganz genau, was Stress, emotionale Belastungen und Zeitdruck mit unserer Haut machen – und will mit ihrer Brand Holidermie, die im September 2019 gelauncht wurde und in Deutschland seit Dezember exklusiv bei Niche Beauty erhältlich ist, gegensteuern. Allerdings nicht nur von außen, sondern auch von innen. Das ganzheitliche Markenkonzept umfasst deshalb eine Range von luxuriösen Hautpflegeprodukten, die mit individuell zusammengestellten Nahrungsergänzungsmitteln und Massagetechniken fürs Gesicht ihre Wirkung multiplizieren sollen.

 

Schönheit ist Teamwork

„Die wichtigste Lektion, die ich während der Gründung meiner Beautybrand gelernt habe, ist, dass man nicht binnen weniger Wochen zum Experten wird. Es dauert – in meinem Fall fast drei Jahre – um von den besten der Besten in den einzelnen Bereichen zu lernen und so sein Projekt zu perfektionieren“, sagt Mélanie Huynh. Bei der Markengründung ist also Teamwork gefragt. Wie gut, dass die langjährige Moderedakteurin die besten Experten bereits zu ihrem Netzwerk zählen konnte. So stecken hinter Holidermie nicht nur die Gründerin, sondern ein ganzes Team an Experten und Contributors. Zum Beispiel ihr Jugendfreund Jérôme Paris, Plastischer Chirurg mit Fokus auf minimalinvasiven Methoden zur Gesichtsverjüngung, der der Medical Director der Marke ist und damit zuständig für alle medizinischen Aspekte der Produktentwicklung und Nahrungsergänzung. Für die Entwicklung der Texturen stand Celebrity-Make-up-Artist und Influencerin Violette Serrat (besser bekannt als Violette.fr) beratend zur Seite und die Düfte für die Produkte kommen aus der Feder von keinem geringerem als Francis Kurkdjian, einem der größten Namen der internationalen Duftindustrie. Aber damit noch nicht genug: Für Marketing und Strategie war von Beginn an Isabelle Herbreteau mit an Bord, die Mélanie Huynh als ehemalige Präsidentin des Kosmetikriesen Clarins mit 25 Jahren Branchenerfahrung zur Seite stand.

Neben all den namhaften Experten, brachten aber auch weitere Profis ihr Fachwissen in die Entwicklung von Holidermie ein. Gemeinsam mit Ernährungsberatern, Naturheilkundlern und Sport-Coaches formte Mélanie Huynh die Idee einer ganzheitlichen Beautybrand, die schöne Haut nicht singulär versteht, sondern großes Potential in Synergien verschiedener Ansätze sieht.

 

 

Mélanie Huynh, Gründerin der französischen Indie Beauty-Marke Holidermie. Credit: Holidermie

 

Ganzheitliche Hautpflege

Schon der Name ist Programm: „Holi“ kommt von Holismus und „Dermie“ steht für Haut. Es geht also um das ganzheitliche Verständnis von Schönheit, das nicht nur externe, sondern auch interne Faktoren miteinbezieht. Für Holidermie ist die Haut der sichtbarste Indikator von Schönheit, der reflektiert wie wir uns fühlen, wie wir uns ernähren oder wie wir leben. Die Kombination der aktiven Inhaltsstoffe der Pflegprodukte mit speziell entwickelten Methoden der Eigenmassage (Durchblutung wird angeregt, Gewebe und Muskeln gestärkt) und einer individuell zusammengestellten Tagesdosis an Nahrungsergänzungsmitteln (Vitamine, pflanzenbasierte Nährstoffe und sowohl Pro- als auch Präbiotika) sollen gemeinsam eine weit umfassendere Wirkung auf die Haut, aber auch die allgemeine Gesundheit haben, als es herkömmliche Hautpflegeprodukte können. „Alles Wissen über Schönheit, dass ich mir über die Jahre angeeignet hatte, habe ich in Holidermie vereint. Mir wurde klar, dass der einzige effektive und nachhaltige Weg ein ganzheitlicher ist“, so Mélanie Huynh.

Aber wie schafft es die Brand, die unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer KonsumentInnen zu erkennen und zu befriedigen? „Dafür haben wir unsere spezielle „Beauty Diagnose“ entwickelt. Das ist ein Fragebogen, der auf unserer Website zu finden ist und der uns Einblick in Ernährung, Stresslevel, Skincare Routine oder Sportverhalten unserer KundInnen gibt, sodass wir ein individuelles Profil erstellen und daraus die passenden Produkte und Nahrungsergänzungsmittel zusammenstellen können“, erklärt die Gründerin.

 

Bei Holidermie versteht man Schönheit im ganzheitlichen Sinne, das heißt, es werden nicht nur externe, sondern auch interne Faktoren miteinbezogen. Credit: Holidermie

 

Den Kunden bzw. die Kundin als Individuum zu begreifen ist ein Trend in der Beautyindustrie, der sich in den letzten Jahren bewährt hat und den Holidermie im Markenkern aufgreift. Aber auch der Aspekt der Nachhaltigkeit, der Transparenz und des bewussten Konsums spielt bei der französischen Brand eine große Rolle. Die Inhaltsstoffe sind alle natürlichen Ursprungs und größtenteils organic, die Sachets der Nahrungsergänzungsmittel zudem biologisch abbaubar. Sie sind außerdem cruelty-free, verzichten auf Parabene, Silikone, Mineralöle oder PEG’s und alles ist made in France. Der Preis für diese Kombi aus Luxus, Gesundheit und Lifestyle? Das günstigste Produkt liegt bei 55 € (Face Lotion) und das teuerste bei 130 € (Nachtcreme) – hier positioniert sich Holidermie im gemäßigten Luxussegment, das gezielt Lifestyle-orientierte und ganzheitlich lebende Frauen und Männer anspricht. Das wird auch an den Vertriebskanälen sichtbar. Online werden die Produkte über den eigenen Webshop verkauft, bei uns in Deutschland exklusiv beim etablierten Nischen-Shop Niche Beauty, der die Brand in der Kategorie „clean“ führt. Offline wurde Holidermie kürzlich ins Sortiment der Luxuskaufhäuser Galerie Lafayette Champs-Elysées and Galerie Lafayette Haussmann aufgenommen und erschließt so gezielt den passenden Kundenstamm.

Um die Marke noch nahbarer und erfahrbar zu machen sind derzeit Masterclasses und Vorträge in Planung, die der „Holicommunity“ (so nennt die Gründerin ihre KundInnen) das ganzheitliche Konzept näher bringen soll, sowie Techniken der traditionellen Massagen und Akkupressur gelehrt werden sollen. „Außerdem arbeiten wir an vielen weiteren Treatments, Nahrungsergänzungsmitteln zum Körperpflege und Nachsorge nach operativen Eingriffen, sowie vielen weiteren geheimen Projekten“, verrät uns Mélanie Huynh. Wir sind auf jeden Fall gespannt!

 

Hero Pic courtesy of Holidermie