Instagram Live für Ihr Business – Beauty Independent gibt Tipps

Das öffentliche Leben befindet sich aktuell im Standby-Modus. Ein Grund für viele, vermehrt im Netz aktiv zu werden, denn der Diskurs findet zurzeit fast ausschließlich in digitalen Räumen statt. Zusammenhalt, gegenseitiger Support und eine virtuelle Nähe sollen in diesen schwierigen Zeiten helfen. Immer mehr Unternehmen wenden sich dafür der Instagram Live-Funktion zu, um mit ihrer Community unmittelbar in Kontakt zu treten. Beauty Independent gibt Tipps, wie auch Sie Instagram Live für Ihr Business nutzen können und welche Vorteile dieses Tool bietet.

 

Unternehmen müssen sich jetzt neu erfinden, denn sie stehen vor einer bisher nie da gewesenen Herausforderung: die Nähe zu den KundInnen schaffen, die sie sonst im eigenen stationären Geschäft hatten. Was aktuell insbesondere in der Fitness-Welt einen regelrechten Boom erfährt – Menschen treffen sich in Scharen zu Home-Workouts via Livestream – wollen nun auch Beauty-Entrepreneure erreichen. Ein solider Onlineauftritt mit dazugehörigem Shop und die Möglichkeit einer persönlichen Beratung sind gerade essenzieller denn je. Doch auch die sozialen Medien, vorrangig Instagram, sind hilfreiche Tools, um mit der Kundschaft in engem Austausch zu bleiben, zu informieren und zu inspirieren. Um diese virtuelle Nähe noch authentischer zu gestalten, wenden sich viele dieser Tage an die Live-Funktion der App.

 

Direkter Live-Austausch mit KonsumentInnen

In Echtzeit können sich GründerInnen und UnternehmerInnen so mit ihren Followern austauschen, etwa um direkt Fragen zu Produkten und Brands zu beantworten, Anwendungsmöglichkeiten zu demonstrieren, oder Live-Beratungen anzubieten. Andere, etwa der Frankfurter Store Philokalist, geben Live-Touren durch ihren Shop und machen so weiterhin digital auf das Sortiment aufmerksam. Dieses interaktive Videoformat gibt ZuschauerInnen das Gefühl, direkt vor Ort zu sein. Gleichzeitig ist es auch eine Chance, das Produktportfolio eines Stores nochmal ganz neu zu erleben. Die Interaktion durch die Kommentarfunktion in den Videos erlaubt es den Brands wiederum, direktes Feedback und Insights von bestehenden und potenziellen KundInnen zu erhalten.

 

Entertainment und Engagement

Solche Live-Sessions sind nicht nur unterhaltsam und ein willkommener Eskapismus aus dem neuen Home-Office-Alltag, sondern sie verstärken zudem den Community-Gedanken. Man befindet sich in einem Livestream mit bis zu Hunderten von anderen Menschen, die diese Brand oder diesen Store auch toll finden. Das verbindet deutlich mehr, als ein Like oder Kommentar unter einem Post. Das daraus resultierende Gemeinschaftsgefühl wird gestärkt, und somit auch das Engagement gepusht. Menschen, die vorher wenig über eine Brand oder einen Store wussten, lernen diese auf eine neue Art und Weise kennen. So kann auch die Kundenbindung nochmal ganz neu gefestigt werden. Denn: Finde ich eine GründerIn in ihren Live-Videos beispielsweise besonders sympathisch, lustig, informativ, dann entsteht sogleich eine Connection zur ihr/ihm und der Brand. Und die Wahrscheinlichkeit eines Produktkaufs steigt direkt mit.

 

Die Marketing-Vorteile der App-Funktion

Der vermutlich größte Vorteil von Instagram Live? Dieses Tool versteht sich als ein kostenloses Marketing-Instrument für das eigene Unternehmen – und die „Spielregeln“ sind für alle gleich. Alles, was es braucht, ist ein Smartphone und die App. Ein weiteres Plus: Startet man ein Instagram Live-Video, bekommen Follower eine Push-Benachrichtigung, dass dieses gerade stattfindet. Die eigene “Auffindbarkeit” innerhalb der Plattform wird somit erhöht. Das Live-Video wird zudem ganz vorne im Instagram Stories Feed angezeigt – ein sehr begehrter Platz, da unsere Augen meist beim Öffnen der App zuerst dahin wandern. Darüber hinaus werden die Live-Videos – im Gegensatz zu den herkömmlichen Stories – noch 24 Stunden nach der Aufnahme auf dem eigenen Profil in den Stories gespeichert. Wer den Echtzeit-Auftritt also verpasst hat, kann sich diesen immer noch im Nachhinein anschauen. Das ist nicht nur besonders praktisch bei Fragerunden oder Live-Workshops und -Tutorials, sondern ist auch ein Weg, mehr Menschen zu erreichen und mehr Views zu erzielen. War das Video besonders gelungen oder nachgefragt, kann man es auch in seinen Highlights dauerhaft festhalten.

 

Instagram Live: So geht’s

    1. Bevor Sie ein Instagram Live starten, überprüfen Sie Ihre Einstellungen. Diese finden Sie unter der Zahnradsymbol. Stellen Sie ein, wer Ihr Instagram Live sehen und kommentieren kann, wo das Video abgespeichert wird und wie man es teilen kann.
    2. Wenn Sie in den Live-Modus „swipen“, sehen Sie oben wie viele Ihrer Follower aktuell auf Instagram aktiv sind. So können Sie einschätzen, wie viele Menschen potenziell an Ihrem Instagram Live teilnehmen werden. Sind die Zahlen niedrig, warten Sie bis nach Feierabend, wenn mehr Menschen auf Instagram aktiv sind.
    3. Sind Sie einmal im Live-Modus, fangen Sie nicht direkt mit Ihrem Inhalt an. Geben Sie Ihren Followern ein paar Minuten Zeit, um sich ihrer Live-Session anzuschließen. Bis Sie loslegen, können Sie die Wartezeit mit einem netten Small-Talk oder Fragen an die bereits anwesenden Teilnehmer überbrücken.
    4. Nun können Sie mit Ihrem Content loslegen. Sie sehen in Echtzeit, wer an Ihrer Live-Übertragung teilnimmt und wie viele Ihnen zuschauen. Sie können Kommentare verfassen, Bilder teilen und auch Filter benutzen. Die meisten jedoch beschränken sich auf den eigentlichen Inhalt.
    5. Wenn Sie ihre Live-Übertragung beenden, denken Sie daran, das Video zu speichern (gespeichert wird nur das Video – Kommentare, Likes oder Views werden nicht gespeichert). Denn dieses können Sie zu einem späteren Zeitpunkt für andere Content-Formate ggf. wieder verwenden, etwa als kurzen Clip in ihrem Feed, in ihren Stories oder als längeres IGTV.

 

Praktische Tipps für Ihr Instagram Live-Video

    1. Ganz wichtig: Machen Sie im Vorfeld auf Ihre Instagram Live-Session aufmerksam! Kündigen Sie im Voraus über einen Post oder in Ihren Stories an, dass und wann das Live-Event stattfindet. So können Sie sicherstellen, dass mehr Menschen einschalten. Erklären Sie, was Ihre Follower erwartet und laden Sie diese aktiv ein, Fragen zu stellen, die Sie im Video beantworten. Ein Tipp: Integrieren Sie in Ihren Stories den „Countdown-Sticker“ – so erzeugen Sie zusätzlich Spannung unter Ihren Followern. Diese können sich durch das Anklicken des Stickers sogar einen Reminder einstellen.
    2. Solche Video-Formate können vor allem beim ersten Mal etwas befremdlich sein, doch lassen Sie sich davon nicht verunsichern oder aus dem Konzept bringen. Je natürlicher und transparenter, desto besser. Überlegen Sie sich, was Sie den TeilnehmerInnen mitgeben wollen, welchen Mehrwert Ihr Live-Video schafft. Wer unsicher ist, kann sich im Vorfeld auch einen Plan machen oder Stichpunkte aufschreiben. Sehen Sie es nicht wie ein Business-Pitch oder ein Verkaufsgespräch – hier geht es um einen persönlichen Austausch mit Ihrer Community und die Steigerung der Brand Awareness – etwas, was gerade jetzt besonders wichtig ist.
    3. Sollten Sie ein Q&A planen: Schreiben Sie im Vorfeld einige Fragen auf, bei denen Sie glauben, dass sie Ihre Follower interessieren. So können Sie unangenehme Situationen vermeiden, falls anfangs niemand eine Frage stellt.
    4. Sie können ein Instagram Live auch mit einem anderen User gemeinsam hosten und so noch mehr Menschen erreichen. Dazu klicken Sie im Live-Modus einfach auf das Symbol mit den zwei Smileys und laden diese Person zu ihrem Video ein. Zuschauer können dann beide live auf ihrem Smartphone-Bildschirm sehen.

 

HERO PIC BY GEORGIA DE LOTZ VIA UNSPLASH