Natürliche Deos: die effektive & sanfte Achselpflege ohne Schadstoffe

Selbst Justin Bieber hat sein eigenes natürliches Deo Here & Now diesen Herbst lanciert, und der Trend zu natürlichen Deos ist nun im Mainstream angekommen. Endlich! Aluminiumhaltige Deos sind nach wie vor kontrovers diskutiert und stehen unter Verdacht Brustkrebs zu begünstigen. Viele große Hersteller haben darauf bereits reagiert. Dennoch gibt es noch Potenzial für Produkte ohne bedenkliche Stoffe wie synthetischen Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe. Beauty Independent berichtete bereits im Juli über diesen wegweisenden Trend. Darüber hinaus bringt die ZERO Waste Bewegung einen neuen Anstoß für Innovationen, die Indie-Marken als Vorreiter im Beauty-Markt umsetzen und neue Produkte lancieren. Wir stellen euch 3 Marken vor, die neue Standards im Deo-Segment bezüglich Nachhaltigkeit und Verträglichkeit setzen.

 

Ben&Anna

Die Gründer von Ben&Anna können auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2019 zurückblicken mit Neusortimentslistungen bei Rossmann als auch Douglas. Das junge, vegan lebende Paar wollte ein Deo entwickeln, welches komplett biologisch abbaubar ist und nur natürliche Inhaltsstoffe enthält. Mit der Deoserie Ben&Anna – die nach den beiden Gründern benannt wurde – ist ihnen das perfekt gelungen: Die von NATRUE zertifizierten Deosticks verzichten komplett auf synthetische Inhaltsstoffe. Aber nicht nur der Inhalt ist natürlich, sondern auch die Darreichungsform: Die Sticks kommen in Paper Tubes aus FSC-zertifiziertem Papier daher.

 

Naturdeos von Ben und Anna
Die Deos von Ben&Anna in ihrem bunten Verpackungen sind nicht nur optisch ein Hingucker, sondern natürlich wirksam und hautschonend. Erhältlich in einer ganze Auswahl an Düften. courtesy of Ben&Anna

 

Die Deos von Ben&Anna sind aber nicht nur natürlich, sondern auch effektiv. So wirkt Natron keimreduzierend und neutralisiert Körpergeruch; die enthaltene Sheabutter pflegt die Haut. Aber auch an Menschen mit sensibler Haut hat das Paar gedacht: “Unsere Sensitive-Deodorants wirken auf Talkum-Basis, wodurch sie besonders hautschonend sind“, erklärt uns Gründerin Anna. Alle Deos sind übrigens vegan und tierversuchsfrei.

Ben und Anna beweisen gleichzeitig, dass natürlich nicht gleich langweilig bedeutet. Ihre Deos gibt es nämlich in sieben verschiedenen Duftvarianten. So können Männer und Frauen t von frischen, blumigen bis hin zu orientalischen und holzigen Düften wählen – die Deos sind nämlich unisex. Der Bestseller unter ihnen ist Persian Lime: ein spritziger Duft, der die Lebensgeister erweckt. Für die Aromen werden übrigens natürliche Öle verwendet.

 

Coconut Matter

Das natürliche Deo Mood von Coconut Matter existiert tatsächlich nur, weil Gründerin Diane van Zwanenberg ihre Tochter schützen wollte. „Ich wollte vermeiden, dass mein Kind Produkte mit toxischen Stoffen verwendet, da bei mir eine Mastektomie durchgeführt wurde“, so van Zwanenberg. Bei diesem chirurgischen Eingriff wird Brustgewebe teilweise oder vollständig entfernt. “Da ich um die Risiken herkömmlicher Deodorants weiß, wollte ich einfach kein Risiko eingehen“, erklärt sie Beauty Independent.

Mit den Mood Deos hat sie aber nicht nur einen zuverlässigen, natürlichen Geruchsstopper entwickelt, sondern gleichzeitig einzigartige Düfte für verschiedene Stimmungen kreiert.Ich wollte Produkte entwickeln, die uns glücklich machen oder uns einen guten Start in den Tag ermöglichen. Deodorant eignet sich dafür perfekt, da es jeden Morgen angewendet wird“, erklärt van Zwanenberg. Mood gibt es vier verschiedene Duftvarianten und als duftfreie Version.
So wirkt der Duft SPRING stimmungsaufhellend. HERO belebt und steigert die Konzentration. ZEN ist gemacht für besondere Tage und hat mit Zedernholz, Bergamotte und Vetiver eine beruhigende Wirkung auf das Gemüt. „BLISS entstand, als ich Wellness-Urlaub machen wollte“, verrät van Zwanenberg. Das Deo soll eine reinigende Wirkung haben. Beim Öffnen der Deos wird man mit einem netten Spruch begrüßt – so macht die Anwendung gleich noch mehr Spaß.

 

Bunte natürlicher Deos Mood von Coconut Matter in einem Karton
Die Mood Deos von Coconut Matter haben einen einzigartigen Duft und eine einzigartige Komposition, die verhindert, dass Achselgeruch überhaupt erst entsteht. courtesy of Coconut Matter

 

Die Mood Deos von Coconut Matter haben nicht nur einen einzigartigen Duft, sondern auch eine einzigartige Komposition: Zink verhindert, dass unangenehme Gerüche überhaupt erst entstehen. Magnesiumhydroxid sorgt dafür, dass sich das Deo dem pH-Wert der Haut anpasst und die Laurinsäure in Kokosnussöl verhindert das Wachstum von Bakterien. Vitamin C und E sollen zur allgemeinen Hautgesundheit beitragen.

Die Deos sind aber nicht nur gut für die Haut, sondern auch gut für die Umwelt: Die Verpackung besteht aus umweltfreundlichen Papiertuben, welche von Hand auf Karton gerollt werden. Die Tuben sind innen mit Wachspapier und außen mit biologisch abbaubarem Laminat beschichtet und die Deos somit umweltfreundlich. Außerdem sind alle Mood Deos vegan, tierversuchsfrei und verzichten auf Parabene, Silikon, Plastik und Alkohol.

 

Joyfullife

Die Deocreme entstand infolge einer vergeblichen Suche: „Jahrelang habe ich ein natürliches Deo gesucht, das auch bei Hitze und Stress funktioniert. Ich habe unzählige Deos ausprobiert und viel Geld ausgegeben“, so Gründerin Joy. 2015 hat sie erstmals in ihrer Küche selbst ein Deo zusammengemischt, welches unter anderem Natron enthielt: „Das funktionierte hervorragend  und endlich müffelte ich nicht mehr“. Gemeinsam mit ihrer Schwester brachte sie 2016 Joyfullife auf den Markt.

 

Natürliche Deocreme von Joyfullife in einer Dose
Die natürliche Deocreme von Joyfullife ist geruchsneutral und verwendet nur Bio-Inhaltsstoffe. courtesy of Joyfullife

 

Die geruchsneutrale Creme basiert auf einer Mischung aus Natron, Sheabutter, Kokosöl, Pfeilwurz und Bienenwachs und soll selbst bei starkem Schwitzen zuverlässig wirken. „Alle unsere Inhaltsstoffe sind Bio. Und Natron, das ist ein basisches, natürliches Mineralsalz“, erklärt Joy. Das Kokosöl wirkt dank der enthaltenen Laurinsäure antibakteriell. Pfeilwurz hat entgiftende Eigenschaften, und Bienenwachs sorgt für eine feste Konsistenz der Deocreme. Auf Duftstoffe wird bewusst verzichtet, sodass sich diese Deocreme für jeden eignet und getrost Parfum getragen werden kann.

Nachhaltigkeit liegt der gebürtigen Schweizerin am Herzen, weshalb ihre CSE-zertifizierte Deo-Crème in dem Schweizer Labor Labiocos von Hand hergestellt wird. Alle Rohstoffe kommen aus nachhaltiger, sozialer Produktion, und auch die verwendeten Metalldosen aus Österreich sind zu 100 Prozent recycelbar. Ein Prozent der Einnahmen wird jedes Jahr an eine gemeinnützige Organisation gespendet.

 

Hero Pic Adobe Licensed