Natural Beauty aus Bali – Drei spannende Indie-Brands

Die indonesische Insel Bali gilt als wahrhaftes Reise- und Entspannungsparadies. Sie ist bekannt für ihre traumhaften Strände, ihre unzähligen Tempelanlagen und ihre natürliche Schönheit, und sie fasziniert durch ihre Gegensätze. Eine reiche, hinduistisch geprägte Kultur und der entspannte Lifestyle am Meer oder zwischen Reisfeldern machen das Leben in Bali so anziehend. Und nicht nur das: Die Insel Bali ist weltweit für ihre zahlreichen Spa-Resorts bekannt, in denen landeseigene und natürliche Spa-Produkte für Wellness-Behandlungen verwendet werden. Natürlichkeit und wohltuende Entspannungsrituale werden auf Bali großgeschrieben, die ganz besonders Touristen und BesucherInnen aus der westlichen Welt zu schätzen wissen. Die reichen Naturvorkommnisse und das wachsende Bewusstsein für Nachhaltigkeit – nicht zuletzt geprägt durch westliche Einflüsse – sind in Bali besonders für Indie-Brands attraktiv, die auf natürliche Inhaltsstoffe setzen. Beauty Independent stellt die bekanntesten Labels Bali Balance, Sensatia Botanicals und Isha Naturals vor. Drei sehr unterschiedliche Gründungsgeschichten, aber ein und dieselbe Vision: Schönheit definiert sich durch mehr als nur den äußeren Schein.

 

1. Bali Balance

Die kleine Boutique von Bali Balance liegt auf einer der hippen Straßen in Seminyak im Südwesten von Bali. Trotz oder genau, weil der Store clean in Weiß gehalten ist, sticht er zwischen den Superfood-Cafés hervor. Und steht damit gleichzeitig für den Hauptinhaltsstoff der natürlichen Produkte von Bali Balance: Kokosöl.

Die Schweizerin Nadja Nufer gründete ihr Indie-Brand 2014, ein Jahr später eröffnete sie die Boutique. Was mit einer kuratierten Linie von reinem Kokosöl und Hautpflege auf dessen Basis begann, ist organisch gewachsen. Aktuell reicht das Produktportfolio von Seren, Face & Body Mist und Coconut Balms über Shampoo, Body Wash, Peelings, bis hin zu Natural Mosquito Spray und Duftkerzen.

Die Liste der Inhaltsstoffe ist übersichtlich und klar: Kokosöl, ätherische Öle sowie Extrakte von Aloe Vera und Vitamine sind enthalten. In einer kleinen Produktionsstätte wird aus dem Fruchtfleisch der Kokosnuss das beliebte Öl gepresst. „Innerhalb einer Stunde nach dem Öffnen der Kokosnuss wird das rohe Kokosöl hergestellt“, erzählt Nadja Nufer. Das stellt die Frische und lange Haltbarkeit des Öls sicher. Die Stätte wird ohne Strom und in Anlehnung an eine No-Waste-Policy betrieben.

 

Produktsortiment von Bali Balancephoto via Bai Balance
Die Hautpflegeprodukte von Bali Balance enthalten ausschließlich reine Inhaltsstoffe wie Kokosöl, ätherische Öle sowie Extrakte von Aloe Vera und Vitamine.

 

Bevor Nadja Nufer Bali Balance gründete, arbeitete sie in Europa als Marketing-Expertin für große Beauty-Konzerne. Eine private Reise brachte sie Anfang der Nuller Jahre auf die „Insel der Götter“. Sie blieb, lebt seitdem nahe dem Meer und arbeitete in der florierenden Spa-Branche. So entstand die Idee, aus der indonesischen Ressource eine Brand zu kreieren, hinter der sie selbst zu hundert Prozent steht.

Bali Balance entwickelte sich in den vergangenen Jahren langsam, aber stetig. Nadja steht dabei nicht still. Jüngst lancierte sie einen Onlineshop, der auch nach Europa liefert. In ihrem Laden arbeiten drei Mitarbeiterinnen. Concept- und Beauty-Stores von Australien bis Zürich vertreiben ihre Produkte. Und neue Lancierungen sind bereits geplant.

So schön der Traum von einer eigenen Indie-Brand in Bali klingt, die Gründung in einem fremden Land brachte sie auch an ihre Grenzen, erzählt Nadja Nufer. Die größte Herausforderung? „Administration“. Ihr größtes Learning? „Geduld und Durchhaltevermögen“. Und das Beste, Gründerin zu sein? „Ich schätze die Freiheit, allein entscheiden zu können. Und: Die Beauty-Produkte haben einen Impact – auf die  Umwelt und unsere (Haut-)gesundheit.“

 

2. Sensatia Botanicals

Sensatia Botanicals wurde in einem kleinen Fischerdorf in Karangasem an der Ostküste von Bali gegründet. Im Jahr 2000 begann die Brand als kleine Produktionsstätte mit drei Mitarbeitern, die sich auf die Herstellung von natürlichen Kokosnussseifen für den Export konzentrierte. Gründer Michael Lorenti Jr. aus San Francisco erkannte zu dem Zeitpunkt schnell, dass Naturkosmetik einen Nischenmarkt in Bali definierte. Er erweiterte das Produktportfolio um natürliche Hautpflege – und das kam an: Die Brand wuchs schnell, nach knapp zwei Jahren arbeiteten 23 balinesische Beschäftigte für Sensatia Botanicals. Heute gehört die Indie-Brand zu der am meisten beachteten für qualitativ hochwertige Skincare.

„Ehrlichkeit und die Konzentration auf das, was für uns am wichtigsten ist, hat uns in den letzten Jahren ein beachtliches Wachstum beschert. Wir gehen davon aus, dass unser lokaler indonesischer Markt und unser Nahostmarkt in den kommenden Jahren exponentiell wachsen werden“, sagt der Gründer. Jedoch komme es ihm nicht nur auf den Profit an. Das zeigt das Profit-Sharing Businessmodell, das Sensatia seit Gründung etablierte.

 

Sensatia Botanicals Store photo via Sensatia Botanicals
Das cleane Interieur des Sensatia Botanicals Store in Bali entspricht den rein natürlichen Produkten der Indie-Brand.

 

Jeder Mitarbeiter ist mit 20 Prozent an der Hauptproduktionsfirma PT Sensatia Botanicals beteiligt. Mit diesem Plan kann das Unternehmen unabhängig von der Rentabilität das Personal mit zusätzlichen Einkünften unterstützen, um die Gleichstellung von Arbeitnehmern und Administratoren zu fördern. Über 70 Prozent der Mitarbeiter kommen außerdem aus dem Gründungsort in Karangasem. Damit möchte Lorenti Jr. die lokale Gemeinschaft unterstützen: „Ich glaube an gemeinsames Wachstum und die Power einer Community.“

Die Produkte umfassen aktuell Hautpflege über Hair Care bis hin zu Sonnenschutz. 2013 erhielt Sensatia Botanicals als erste Beauty-Brand aus Bali die GMP-Zertifizierung (Good Manufacturing Practice). Diese stellt sicher, dass die Produkte konsequent nach strengen Qualitätsstandards hergestellt und kontrolliert werden. Da 80 Prozent der Menschen in Indonesien dem muslimischem Glauben angehören, erhielt Sensatia jüngst ein Halal-Zertifikat. Halal Kosmetik stellt eine bestimmte Reinheit sicher. Inhaltsstoffe entsprechen ethischen Anforderungen und sind Fairtrade, Bio und vegan.

Für das cleane Packaging im Aesop-Stil setzt Sensatia großteils auf Glasbehälter und ermutigt Kunden, diese zum Recycling in einem der 17 Shops in Bali und Jakarta zurückzubringen. Nach zwölf recycelten Flaschen erhält man einen Gutschein. Über die Website lässt sich die Natural Care weltweit ordern.

 

3. Isha Naturals

Der Markt von Natural Indie-Brands steigt in Indonesien – vor allem in Bali. Hier macht sich seit Jahren eine fortschreitende Gentrifizierung bemerkbar. Entrepreneure aus Australien, den USA oder Europa leben und arbeiten in Bali dem entspannten Lifestyle wegen. Dadurch ergeben sich auch Chancen für lokale Brands, die Produkte in einem westlichen Preismodell für ebendiese Zielgruppe entwerfen.

Eine davon ist die Indonesierin Cidya Maulidya Dewisari. Nachdem sie Erfahrung in der Beauty-Industrie in Paris sammelte, kehrte sie nach Bali zurück und lancierte 2017 ihre natürliche Indie-Brand Isha Naturals. Sie startete mit ein paar selbst hergestellten Seifen und bot diese auf dem Samadi Sunday Market in Canggu an – ein wöchentlich stattfindender Markt des Yoga-Studios Samadi, welcher lokalen Farmern und Unternehmerinnen eine Bühne zum Verkauf gibt.

Cidya erkundigte sich bei ihren ersten Kundinnen aktiv nach Feedback und erweiterte langsam ihre Produktlinie auf Skin- und Haircare. Isha Naturals wurde schnell zum Beauty-Geheimtipp der Gegend. Ein Jahr später eröffnete die Gründerin ihre eigene Boutique auf der zentralen Jalan Batu Bolong in Canggu – das cleane Interiordesign (welches man so auch in SoHo in New York erwarten würde) entwarf ein lokales Architekturbüro.

Nach zwei Jahren umfasst das vegane Portfolio etwa 50 Produkte, die in Handarbeit von zwei Mitarbeiterinnen in der eigenen Werkstatt in Bali hergestellt werden. Zu den Bestsellern gehören die Tagespflege Collagen Booster mit Antioxidantien und ätherischen Ölen. Sie erklären den frischen, kräuterigen Duft, der einem schon vor der Ladentüre entgegenweht. Beliebt ist die Brand auch für das Beauty-Öl Facial Elixir, das die Haut durchfeuchtet und pflegt, ohne die Poren zu verstopfen. Dem Beauty-Trend Scalp Care folgt Isha Naturals mit dem Bestseller Hair Growth auf der Basis von Kokosöl.

 

Produktpaltte von Isha NaturalsPhoto via Isha Natruals @Instagram
Isha Natruals aus Bali: Das vegane Produktportfolio umfasst mittlerweile ca. 50 Produkte. Zu den beliebtesten Artikeln gehören auch der Collagen Booster mit Antioxidantien und ätherischen Ölen und das Beauty-Öl Facial Elixir, das die Haut wunderbar durchfeuchtet, dabei die Poren aber nicht verstopft.

 

Ihrer Verantwortung als Entrepreneurin ist Isha bewusst. Daraus folgen Taten: Ab 2020 verzichtet die Indie-Brand auf Plastik. Die Stückseifen kommen ohne Verpackung aus, alles weitere wird in Glastiegel- und Behälter gefüllt. Wegen dem qualitativ besseren Packaging passt Isha die Preise an – doch das nehmen die Kundinnen gerne an, wie man den Kommentaren bei Instagram entnehmen kann. Über den Instagram-Messenger kann man innerhalb Indonesiens auch Bestellungen aufgeben. Vielleicht folgt in der Zukunft auch ein internationaler Onlineshop – der Wachstum innerhalb der letzten 2,5 Jahre spricht zumindest dafür.

 

HERO PIC by Artem Beliaikin on Unsplash