Zero Waste dank wiederverwendbaren Abschminktüchern

Jeden Tag stehen Millionen Frauen vor dem Spiegel und befreien ihr Gesicht mit Abschminktüchern von Make-up und Schmutz. Die Gesichtsreinigung gehört für viele Menschen genauso zur Pflegeroutine wie das Zähneputzen. Häufig kommen dabei Einweg-Abschminktücher zum Einsatz: ein paarmal übers Gesicht gewischt und schon landen sie im Müll. Nicht besonders umweltfreundlich –  besonders wenn man bedenkt, dass jeder deutsche Bundesbürger pro Jahr 38 Kilogramm Abfall produziert. Zu diesem Ergebnis sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die Heinrich-Böll-Stiftung gekommen. Nicht wenige haben erkannt, dass hier in puncto Nachhaltigkeit noch Luft nach oben ist, und sich Gedanken über Alternativen gemacht. Die folgenden Brands haben ein Produkt entwickelt, das Make-up nur mit Wasser entfernt und wiederverwendbar ist. Beauty Independent hat mit GründerInnen von drei Brands gesprochen, die uns unter anderem verraten haben, wie man ein erfolgreiches Business aufbaut.

 

MakeUp Eraser

Hinter jedem tollen Produkt steckt meist eine skurrile Geschichte. Genauso ist es beim MakeUp Eraser der Fall: Gründerin Lexi McCarthy reibt sich eines Tages mit Ihrem Bademantel – ein Geschenk Ihrer Schwiegermutter – das komplette Makeup vom Gesicht. Erstaunt stellt Sie fest, dass das wunderbar funktioniert. Sechs Jahre später ist die Brand global und wird bei einigen der größten Einzelhändler der Welt verkauft.
„Ich habe mir zum Ziel gesetzt, das nachhaltigste Make-up-Entfernungsprodukt der Welt zu entwickeln“, so McCarthy. Das patentierte Produkt ist seit 2013 auf dem Markt und bisher wurden über zwei Millionen Exemplare verkauft. Der MakeUp Eraser sieht aus wie ein kleines Handtuch und entfernt Mascara, Lippenstift und Co. – und das nur mit Wasser. „Wie soll das funktionieren?“, fragen Sie sich jetzt sicherlich und runzeln skeptisch die Stirn.

 

courtesy of Makeup Eraser
Innovativ: die kurzen Fasern des Makeup Eraser entfernen Makeup, und die langen Fasern wirken wie ein Peeling.

 

Der MakeUp Eraser besteht laut Hersteller „aus Millionen winzigen haarartigen Fasern, die aufrecht stehen und im nassen Zustand zusammenwirken und so Make-up, Schmutz und Öl aus jeder einzelnen Pore entfernen und aufsaugen“. Er wird aus einer speziellen Polyestermischung gefertigt und ist dermatologisch getestet. Wer jetzt denkt, er könne alternativ einfach ein Mikrofasertuch verwenden, liegt falsch: „Diese bestehen häufig aus einer Mischung aus Polyester, Polyamid und Polypropylen und können die Haut abschleifen“, so McCarthy.

Wiederverwendbare vs. herkömmliche Abschminktücher

Doch warum überhaupt sollten wir zu einem wiederverwendbaren Abschminktuch greifen? Und ist das nicht total unhygienisch? Machen wir uns zunächst einmal die Fakten bewusst: Weltweit werden täglich Einweg-Abschminktücher verwendet, und es dauert 100 Jahre (!), bis diese zerfallen. Der Makeup Eraser ist laut McCarthy  mit 3.600 herkömmlichen Abschminktüchern gleichzusetzen.

Der Makeup Eraser hält laut Hersteller drei bis fünf Jahre oder 1.000 Waschmaschinenwäschen. Er kommt – im Gegensatz zu herkömmlichen Abschminkprodukten – ganz ohne Chemikalien aus und ist dabei noch vegan und tierversuchsfrei. Dadurch ist er laut Hersteller sogar für empfindliche Haut geeignet. Klassische Abschminktücher enthalten Konservierungsstoffe, die verhindern, dass diese austrocknen oder schimmeln. Für die Haut sind diese chemischen Stoffe allerdings nicht gerade eine Wohltat. Jetzt fragt sich so manch einer vielleicht: „Wie soll denn wasserfeste Mascara mit einem Handtuch entfernt werden?“ Der Makeup Eraser enthält Ionen, deren Saugwirkung durch warmes Wasser aktiviert wird. Bei hartnäckigem Makeup sollte das Tuch laut Hersteller zuvor in sehr warmes Wasser getränkt werden. Anschießend für mindestens fünf Sekunden auf die betroffene Partie halten und schon kann das Make-up mit kreisenden Bewegungen entfernt werden.

Was macht die Brand so erfolgreich?

Für Gründerin Lexi McCarthy ist es essenziell, in engem Kontakt mit den Kunden zu stehen. Diese haben die Möglichkeit, Service und Produkte jederzeit auf der Website zu bewerten.  Zusätzlich können Verbraucher den Hersteller via Mail, Anruf oder Instagram kontaktieren. „Wir antworten immer!“, so McCarthy.

Zu einem erfolgreichen Business gehört aber noch mehr, als nur eine gute Kundenbeziehung: „Es war harte Arbeit und brauchte viel Engagement, bis wir schließlich die Dienstleister gefunden haben, von denen wir glauben, dass sie uns auf dem Weg zum Erfolg am besten unterstützen werden“, erklärt uns McCarthy. Beauty Independent hat für Sie nachgefragt, welchen Erfolgstipp die Geschäftsfrau für GründerInnen hat. „Schließen Sie sich dem richtigen Team an. Arbeiten Sie viele Stunden. Lassen Sie ein ‚Nein‘ als Antwort nicht gelten. Und verstehen Sie, dass ein Fehlschlag tatsächlich ein Sprungbrett für Ihren nächsten Erfolg sein kann“.

 

Croon

„Unsere Reise begann vor sechs Jahren, als wir uns darauf vorbereiteten, unsere Tochter Scarlett in unserem Leben willkommen zu heißen“, erklärt uns das Gründer-Duo von Croon. Das Ehepaar begann, die Inhaltsstoffe von Kosmetikprodukten genauer unter die Lupe zu nehmen und fragte sich: „Warum setzen wir unsere Haut aggressiven Chemikalien und Giftstoffe aus, deren Bezeichnungen wir nicht einmal aussprechen können?“. So entstand erstmals die Idee für Croon, kleine Quasten zur Reinigung des Gesichts nur mit Wasser. Im Dezember 2018 wurde das Produkt in Amerika gelauncht.

 

courtesy of Croon
Anhand von freiwilligen ProbandInnen wurde gezeigt, dass durch die Anwendung von Croon Bakterien reduziert und Poren verkleinert werden und der Hautton ausgeglichen wird.

 

Nachhaltigkeit steht für die Gründer an oberster Stelle, weshalb die Verpackungen zu 100 Prozent recycelbar und frei von Kunststoffen sind. „Darüber hinaus können unsere Mikrofasern einem Upcycling unterzogen werden, um sicherzustellen, dass keine Toxine zurück in die Umwelt gelangen oder auf einer Mülldeponie landen“. Die Mikrofasern wurden von Dermatest, einem der führenden dermatologischen Forschungsinstitute, klinisch getestet und mit der höchsten Bewertung ausgezeichnet.

Exklusiver Tipp für MarkengründerINNEN

Beauty Independent hat bei den Markengründern nachgefragt, was ihr Erfolgsrezept ist um ein erfolgreiches Business zu gründen: „Bauen Sie sich ein Netzwerk aus FreiberuflerInnen und ExpertInnen auf, die an Ihre Marke glauben, sie als Chance nutzen und mit Ihnen gemeinsam brainstormen. Darüber hinaus ist es wichtig, mit Ihren Kunden und potenziellen KonsumentInnen in Kontakt zu treten – wir haben allein durch Zuhören und Gesprächen mit unseren Käufern so viel gelernt“.Das Gründer-Duo legt deshalb großen Wert auf eine intensive Kundenkommunikation. „Wir sind uns bewusst, dass der Umstieg auf ein wiederverwendbares Abschminktuch eine große Veränderung bedeuten kann. Daher sind wir immer ansprechbar und beantworten Neulingen und Interessenten alle Fragen zu unseren Croon-Produkten“. Der Artikel hält übrigens 400 Tage, wenn er zweimal täglich benutzt wird oder bis zu 200 Wäschen. Erhältlich ist er bislang allerdings nur in den USA und in Südkorea.


Face Halo

Lizzy Pike, die Gründerin von Face Halo und dreifache Mutter, stellte eines Abends mit ihren Freundinnen fest, dass es keine effektive und einfache Möglichkeit gibt, Make-up zu entfernen. Es war „umständlich und oft war sie sich nicht sicher, was genau sie mit ihrem Gesicht anstellte“. Ihre 15-jährige berufliche Erfahrung in der Textiltechnologie inspirierte sie letztendlich zur Herstellung eines Makeup-Entferners, der effektiv, ungiftig, umweltfreundlich und kostengünstig ist. Face Halo wurde im Mai 2017 gelauncht und ist mittlerweile in mehr als 3.300 Geschäften weltweit erhältlich.

 

courtesy of Face Halo
Kuschelig weich: Der Face Halo ersetzt bis zu 500 Abschminktücher.

 

Face Halo besteht aus Fasersträhnen, die 100-mal feiner sind als ein menschliches Haar und funktioniert mit kaltem oder warmem Wasser. Die Hersteller versprechen, eine sanfte Make-up-Entfernung – ganz ohne Reiben oder Rubbeln. Das innovative Abschminktuch ist recyclebar, kann für bis zu 200 Mal verwendet werden und ersetzt bis zu 500 Make-up-Tücher.

 

Danielle Creations

Erase Your Face ist ein Produkt von Danielle Creations und enthält gleich mehrere wiederverwendbare Abschminktücher: das perfekte Produkt für die ganze Familie, da jedes Mitglied eine andere Farbe benutzen kann. Erase Your Face wurde 2017 auf den Markt gebracht und verzeichnet seitdem ein kontinuierliches Umsatzwachstum. Die Verpackung sowie das Produkt selbst sind recyclebar. Erase Your Face kann täglich verwendet werden und soll laut Hersteller mindestens 500 Wäschen lang halten.

 

courtes of Danielle Creations
Erase Your Face gibt es in vielen verschiedenen Farben und ist somit perfekt für die ganze Familie geeignet.

 

Danielle Creations wurde 1969 gegründet und hat sich seitdem als britischer Marktführer für Kosmetiktaschen und Schönheitszubehör etabliert. „Wir verfügen über ein internes Produktentwicklungs- und Designteam, das weltweit daran arbeitet, einzigartige Produkte zu entwerfen“, verrät uns Verkaufsleiterin Sarah Skyte.

Ihr Tipp für MarkengründerInnen

Beauty Independent hat sie nach dem ultimativen Erfolgsrezept für GründerInnen gefragt. „Finden Sie Ihren Platz auf dem Markt, bieten Sie ein Alleinstellungsmerkmal und arbeiten Sie mit Menschen zusammen, die an Ihr Produkt glauben und Ihre Marke lieben“, so Skyte. „Unserer Meinung nach spielen auch Dienstleister eine zentrale Rolle bei der Bereitstellung umweltbewusster Produkte, und wir sind der festen Überzeugung, dass wir global daran arbeiten müssen, unsere Verpackungs- und Kunststoffabfälle zu reduzieren.“

 

HERO PIC VIA ADOBE STCK LICENSED